Archiv

Themen
(die neuesten stehen oben)

15 Jahre ICKF - Weihnachtsfeier 2017 und satte Spende / ICKF-Ausflug 2017 / Neue Teamverstärkung / Tag der offenen Tür 2017 / ICKF-Ausflug 2013 / Jahresabschlußfeier 2012 / Wir sind umgezogen / ICKF-Ausflug 2012 / Schnuppertage 2012 / Teamverstärkung / Wie alles begann - 10 Jahre Internetcafé (Artikel von Klaus Schulz im Wertachboten 1/2012)


15 Jahre Internetcafé für Senioren - Weihnachtsfeier am 16.12.2017

Das „Internetcafé für Senioren und Menschen mit Behinderung Kaufbeuren“ (kurz: ICKF) wird 2017 bereits seit 15 Jahren erfolgreich von lauter ehrenamtlichen Mitarbeitern betreut. Bei der traditionellen Jahresabschlussfeier des ICKF konnte dessen Leiter Rolf Ehlers (links) dem Eh-rengast Bürgermeister Gerhard Bucher eine Spende von 500 Euro ankündigen. Die Kurs-Teilnehmer im Internetcafé hatten damit im Laufe des Jahres das ihnen wohlbekannte grüne Spendenschweinchen gefüttert. Es wurde die Überreichung eines symbolischen Schecks im Rathaus vereinbart. Das Geld soll wieder bedürftigen Kaufbeurer Kindern für eine Weih-nachtsfreude zugute kommen. Bürgermeister Bucher bedankte sich mit Handschlag im Namen aller betroffenen Kinder bis 14 Jahre, von denen es in Kaufbeuren derzeit rund 800 gibt. Diese bekommen jedes Jahr zu Weihnachten für Spielzeug, Bücher oder CDs einen Gutschein in Höhe von mittlerweile 50 € von der Stadt, mit 20 % gesponsert von Kaufbeurer Einzelhändlern. Die erforderliche Summe kommt alljährlich durch Spenden von großzügigen Bürgern und den unterschiedlichsten Einrichtungen zusammen.

Text und Foto: Ingrid Zasche

ICKF-Ausflug am 06.09.2017 - Harburg und Nördlingen

Viele sind schon auf der Romantischen Straße unten an der Harburg und der gleichnamigen Stadt Harburg an der Wörnitz vorbeigefahren und haben sich angesichts der stolz und trutzig auf der Höhe thronenden Burg gedacht „die würde ich auch gerne mal ansehen“. Diesmal wurde beim Ausflug mit dem Internetcafé Anfang September die Harburg, die zu den größten, ältesten und am besten erhaltenen Burganlagen Süddeutschlands zählt, vor dem eigentlichen Ziel Nörd-lingen endlich einmal gezielt angesteuert. Rund 50 Seniorinnen und Senioren hatten morgens um 8 Uhr bei schönstem Wetter vor dem Hotel Leitner einen brandneuen, komfortablen Reisebus bestiegen – es war, nota bene, dessen Jungfernfahrt – und freuten sich nun auf diese Besichtigung. Ganzen Bericht als PDF lesen...

Tag der offenen Tür im ICKF am 25.03.2017


Das Team vom Internetcafé (von links vorn): Gründungsmitglied Klaus Schulz, Ingrid Zasche, Leiter Rolf Ehlers, Rolf Spill, Karin Fürhaupter; (hintere Reihe von links) Wolfgang Böck, Friedrich Wilhelm Hilmer, Karl-Heinz Muthmann.

Seit über 14 Jahren besteht in Kaufbeuren eine Einrichtung, die gegen geringes Entgelt Informa-tion und Hilfe rund um PC, Tablet, Smartphone und Anwendungen bietet: Das vom Seniorenbeirat der Stadt geförderte Projekt „Internetcafé für Senioren und Menschen mit Behinderung“ in der Espachstr. 16. Ende März fand der jährliche Tag der offenen Tür statt und stieß wieder auf regen Zuspruch. Bei Kaffee und Kuchen konnten sich Interessierte über das Angebot informieren oder auch schon konkrete Beratung einholen. Acht ehrenamtliche Mitarbeiter stehen jeden Montag, Donnerstag und Freitag abwechselnd zur Verfügung. Vormittags werden Workshops abgehalten zu Themen wie Internet, e-Mail, Office-Anwendungen oder Erstellung eines Fotobuchs. Von 13 Uhr bis 16.30 Uhr kann man an den Öffnungstagen mit oder ohne Unterstützung im Internet surfen oder sich bei PC-Problemen helfen lassen. Eine Besucherin meinte: „Meine Freundin aus München hat ganz neidisch gesagt, dass es dort für ältere Menschen so etwas nicht gibt.“

Text und Foto: Ingrid Zasche


ICKF-Ausflug am 11.09.2013 - Memmingen und Kartause Buxheim

Mit einem voll besetzten Bus starteten wir, die Senioren des Internetcafés, erwartungsvoll zu un-serem als interessant und spannend angekündigten Jahresausflug nach Buxheim und Memmin-gen.
Die Museumsleiterin, Frau Nusko sowie die Stadtführerin, Frau Streck, führten uns auf den Spu-ren der Kartäusermönche durch die bestehende Museumsanlage. Sie gaben uns Einblicke in das karge Leben dieses Ordens, der vom 14. bis 18. Jahrhundert in Buxheim ansässig war. Wir be-sichtigten die Wohn- und Schlafräume, die Werkstatt sowie den Kartausengarten und erfuhren nebenbei Interessantes über den strikt vor-gegebenen Gebets- und Tagesablauf der Mönche.
Zu dem heutigen Museum gehören drei Kirchen, von denen wir die barocke Annakapelle besich-tigten, die auch die „Kleine Wies“ genannt wird, weil sie unter der Leitung von Dominikus Zim-mermann gestaltet wurde. An einer Säule hinterließ er in Form eines Holzbockes seine Hand-schrift. Ganzen Bericht als PDF lesen...


Jahresabschlussfeier 2012 im Internetcafé für Senioren


„Alle Jahre wieder“ wird das den Kurs-Teilnehmern im „Internetcafé für Senioren und Menschen mit Behinderung“ wohlbekannte grüne Spendenschweinderl geschlachtet und sein Inhalt bei der Jahresabschlussfeier an OB Stefan Bosse überreicht. Rolf Ehlers, der Leiter des vom Senioren-beirat der Stadt unterstützten Internetcafés hat die Spende der Internetcafé-Besucher diesmal in einen Nikolausstrumpf verpackt. Das Geld soll bedürftigen Kindern für eine Weihnachtsfreude zugute kommen. OB Bosse bedankte sich im Namen aller betroffenen Kinder bis 14 Jahre, von denen es in Kaufbeuren derzeit rund 600 gibt. Diese bekommen jedes Jahr zu Weihnachten von der Stadt, zusätzlich gesponsert von den Kaufbeurer Einzelhändlern, einen Gutschein in Höhe von insgesamt 40 € für Spielzeug, Bücher oder CDs. „Da ist jede Spende willkommen“, freut sich der OB.

Text und Foto: Ingrid Zasche


Wir sind umgezogen


„Scherenschnitt“
Das Internetcafé für Senioren verbindet am 20.11.2012 mit der Feier des 10-jährigen Jubiläums die Einweihung neuer Räume


Kaufbeuren – Vertreter der „weltlichen, der geistlichen und der Finanzhoheit“ Kaufbeurens waren Zeugen, wie OB Stefan Bosse und der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Karl-Heinz Wenzel, gemeinsam das traditionelle rote Band durchschnitten. Sie machten für Rolf Ehlers, den Leiter des „ICKF - Internetcafé Kaufbeuren für Senioren und Menschen mit Behinderung“, hochoffiziell den Weg frei zu den neuen Räumen in der Espachstrasse 16. Seit dem Umzug der katholisch-evangelischen Sozialstation in das 1. OG sind deren ehemalige Büros im EG in aufwändiger Eigenarbeit von den ehrenamtlichen ICKF-Mitarbeitern nebst Helfern renoviert worden. „Wir haben ca. 1 km Klebeband, 250 m Kabel, 60 l Farbe und 120 m Kabelkanal verbaut“, erzählt Rolf Ehlers. Ganzen Artikel als PDF lesen...

Text und Fotos: Ingrid Zasche (Quelle: Kreisbote)


ICKF-Ausflug am 05.09.2012: Allianz-Arena und Freising

Pünktlich um 7:45 Uhr erwartet uns der Bus und startet bei kühlem aber trockenem Herbstwetter mit 35 Personen Richtung München und Freising. Herr Ehlers begrüßt die muntere Reisegesellschaft und verspricht uns einen abwechslungsreichen Tag.
Der erste Halt ist bei der Allianz Arena mit entsprechender Führung. Einige der Damen hatte die Allianz-Arena ursprünglich eigentlich gar nicht so sonderlich gelockt – was schert eine kulturbeflissene Rentnerin schließlich Fußball. Aber dann sind doch alle von den ganzen Superlativen an Größe, Kosten und logistischem Aufwand ziemlich
beeindruckt. Zum Beispiel passen in dieses Stadion mehr als 70.000 Leute rein – das sind fast anderthalbmal so viel wie sämtliche Einwohner von Kaufbeuren, Babies und Greise eingerechnet!
In Freising sind für uns im „Weihenstephaner am Dom“ Plätze zum Mittagessen reserviert. Schon bald werden vom flinken Servicepersonal die ausgewählten Getränke und Speisen serviert, die angenehme Wohlgerüche verbreiten. Gut gestärkt sind wir bereit für die anschließende Stadtführung.
Ganzen Bericht als PDF lesen...

Karin Fürhaupter und Ingrid Zasche

 

„Schnuppertage 2012"

Mi 04. und Do 05. Januar 2012 von 10.00 bis 16.00 Uhr

Wir wollen erneut die Gelegenheit nutzen, bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen für unser Internetcafé neue Freunde zu finden und Hemmungen gegenüber dem Computer abzubauen. Wie Sie aus eigener Erfahrung wissen, ist das Argument „ich bin zu alt dazu“ etwas, was die Jungen erfunden haben. Wir würden uns freuen, wenn Sie recht viele Ihrer Bekannten zu einem Besuch motivieren könnten. 


Unser Team ist stärker geworden

Seit Ende 2011 hat sich das Team mehrfach verstärkt. Zu uns hinzu gestoßen sind:

Frau Ulrike Kern
Frau Ingrid Zasche,
Herr Wolfgang Böck
Herr Friedrich-Wilhelm Hilmer und
Herr Karl-Heinz Muthmann


Wie alles begann...
Artikel im "Wertachboten" 1-2012 von Klaus Schulz

Mit Beginn des neuen Jahrtausends hat der Computer unser tägliches Leben immer mehr beeinflusst. Egal, ob wir uns mit Nachrichten oder mit Unterhaltung versorgen wollen, um das Internet kommen wir nicht mehr herum. Das Gleiche gilt bei Bankgeschäften. Seit dem 1. März 2002 helfen ehrenamtliche Tutoren wissbegierigen Senioren und Menschen mit Behinderung, sich mit der modernen Informationstechnik vertraut zu machen. Ganzen Artikel als PDF lesen...


Zurück zum Seitenbeginn...